Unfall?! So funktioniert die Abwicklung

Wir reden nicht lange um den heißen Brei: Beschädigt jemand dein Fahrzeug und du hast keinerlei Schuld am Schaden, sollte der erste Weg die Wahl des richtigen Kfz-Sachverständigen sein.

Ein Unfall im Straßenverkehr ist eine für die meisten unbekannte und ungewohnte Situation, mit der man sich zurechtfinden muss. Wie verhält man sich richtig? Was soll ich tun? Wer übernimmt welche Aufgaben und an wen kann ich mich wenden? Das sind die ersten Fragen, die man sich unmittelbar nach einem Blechschaden stellt. Wichtig ist immer: Ruhe bewahren.

In diesem Artikel möchten wir nicht auf die Handlungen direkt am Unfallort eingehen, bei welcher selbstverständlich die Absicherung der Unfallstelle, verständigen von Notruf und Polizei usw. an erster Stelle steht.

Wir möchten auf die Abwicklung nach dem Schadenereignis zu sprechen kommen, da besonders die Polizei oder auch die Versicherung dir hier oftmals falsche Infos im wirtschaftlichen Interesse der Versicherung gibt. Unfall ist nicht gleich Unfall. In diesem Blog möchten wir dir erläutern, welche Rechte und Pflichten du in verschiedenen Situationen hast. Scheinbar gleich wirkende Situationen, können sich durch minimale Abweichungen gleich anders präsentieren und ebenso auf die Schadenabwicklung auswirken.

rundum service icon

rundum-service

pin icon

vor-ort-service

zertifikat icon

erfahrung & expertise

  1. Unverschuldeter Unfall

Eins vorweg: Ganz wichtig und immer zu empfehlen ist die Hinzuziehung der örtlichen Polizei, die den Unfall und die Daten der Unfallbeteiligten aufnimmt und direkt am Unfallort für eine Ersteinschätzung der Situation zuständig ist.

Bei einem unverschuldeten Unfall spricht man von einem Haftpflichtschaden. Durch den entstandenen Schaden, für welchen jemand anderes verantwortlich ist, steht dieser auch in der Haftung und muss für alle mit dem Schaden in Verbindung stehenden Kosten und Aufwände aufkommen. Hier tritt besonders nach einem Verkehrsunfall in Deutschland durch die allgemeine Versicherungspflicht die gegnerische Versicherung ein. Grundlage für eine saubere Dokumentation und fachlich korrekte Abwicklung stellt ein Kfz-Gutachten in Form eines Schadengutachtens oder Unfallgutachtens dar. Auch hier werden die Kosten des Gutachtens durch die gegnerische Versicherung getragen und reguliert. Die sorgfältige Wahl eines zertifizierten Kfz-Gutachters oder oft auch Kfz-Sachverständigen genannt, ist hier besonders wichtig. Dieser dokumentiert den Schadenfall, nimmt die entstandenen Schäden auf und beziffert diese nach digitaler Beweissicherung mit dem Ergebnis eines aussagekräftigen Kfz-Gutachten. Umso wichtiger ist es einen Kfz-Sachverständigen auszuwählen, der in der Lage ist, den Schadenfall in Gänze und Einwandfrei in Wort und Schrift wiederzugeben, da auf Basis des Gutachtens die weitere Abwicklung vorgenommen wird.

In Kurzform: Der Gang zum Kfz-Gutachter nach einem Unfall oder Schaden an Ihrem Fahrzeug ist der erste Schritt für die korrekte Abwicklung. Erst nach Aufnahme des Schadens wird dann die Reparatur oder Auszahlung der Schadensumme fokussiert. Bei der Abwicklung hilft Ihnen das zertifizierte Kfz-Sachverständigenbüro gerne weiter.

 

 

  1. Eigenverschuldeter Unfall

Ein selbst- oder eigenverschuldeter Unfall beschreibt ein Schadenereignis, welches wie der Name schon sagt durch Eigenverschulden entstanden und zu verantworten ist. Entsprechend hat man mal mehr oder weniger den Unfall selbst verschuldet. Angst vor hohen Kosten musst du dennoch nicht haben, da die eigene Kfz-Versicherung den Schadenfall prüft und demzufolge reguliert. Die Erhöhung des Versicherungsbeitrages ist in der Regel im Gegensatz zur verursachten Schadenhöhe unwesentlich und sollte niemandem Kopfzerbrechen bereiten. Somit bleibt nur noch der Schaden am eigenen Fahrzeug, welcher zu beheben ist. Hier kommt es auf den Versicherungsvertrag, an den man mit seiner Versicherung geschlossen hat. Enthält dieser den Baustein der Vollkaskoversicherung übernimmt diese auch in der Regel die Kosten für eine sach- und fachgerechte Fahrzeugreparatur an Ihrem Fahrzeug und macht den Schadenfall in Sachen Fahrzeugschaden ungeschehen.

 

Die Quintessenz nach einem Unfall: Ein Schadenfall ob durch Eigen- oder Fremdverschulden ist immer eine “nervige Sache”. Je nach Schadenart und Situationsbedingt kann eine solche Situation unerfahrene Menschen schnell überfordern. Hier besteht jedoch kein Grund zur Sorge, da dein Fachmann für Unfallabwicklung des Kfz-Sachverständigenbüro Schöbs gerne problemlos weiter hilft und dich durch den Schadenfall begleitet. Sorge um das weitere Vorgehen kannst du dir somit sparen und die Zeit für die wichtigen Dinge deines Lebens nutzen.

Scroll to Top